Religiöse mystische Literatur

Eine Zusammenfassung religiöser Literatur findet Ihr auf folgender Wikipedia-Website

Zensiert! Der Vatikan und die Bücher
Seit 1998 ist es der historischen Forschung zugänglich: das Archiv der vatikanischen Kongregation für die Glaubenslehre. Der Münsteraner Kirchengeschichtler Hubert Wolf hat schon früher Einsicht in die römischen Prozeßakten bekommen. Das von ihm gel eitete großangelegte Forschungsprojekt „Römische Inquisition und Indexkongregation“ untersucht die gesamte römische Buchzensur von 1542 (das durch die Reformation ausgelöste Gründungsjahr der römischen Inquisition) bis 1966 (Ende des Index).

Das Buch dazu von Hubert Wolf
„Index“ - Der Vatikan und die verbotenen Bücher (Verlag C. H. Beck, München 2006).
Es fällt auf, daß Wolf sich in „Index“ vornehmlich auf Kuriositäten verlegt hat. Sechs der neun Fälle wurden nicht zensiert. So mag im Blick auf die unterdrückerische und Opfer fordernde Geschichte römischer Zensur am Ende der Eindruck entstehen: Alles halb so schlimm. Anders gesagt: Das Buch hat, schwäbisch gesprochen,„ein Gschmäckle“.

Quelle

Artikel von S. Kosner
Die religiöse Bewegung der Mystik , der Devotio moderna und die Beginen

- Immer wieder in der Geschichte des Christentums kam es zu Meinungsverschiedenheiten zw. den ,,Behauptungen" der Mystiker hinsichtlich eines besonderen Zugangs zu Gott und dem Urteil, das die in den Bischöfen, Päpsten & Konzilen repräsentierte kirchl. Lehrautorität über diese Ansichten fällte.
Einige Mystiker und mystische Bewegungen wurden sogar als häretisch verurteilt.
Quelle

Buch von Josef Sudbrack
Wie ein Kranz aus blühenden Blüten. Zeugen vom Reichtum christlicher Mystik, Kanisius Verlag, Freiburg 1999.

In diesem Bändchen bietet der bekannte Mystikfachmann einen Gang durch die Geschichte der christlichen Mystik, indem er einzelne Mystiker vom christlichen Altertum bis heute vorstellt, und zwar so, dass jeder Leser ohne einschlägiges Fachwissen und ohne angestrengtes Studium am Reichtum der Mystik Freude bekommt.
Quelle

EBook von Andreas Büter
Die Mystik der Kabbala und ihre Ausprägung in der Frühen Neuzeit, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 2004.
Die Arbeit gibt zunächst einen Überblick über den mytholog. Ursprung u. frühen Verbreitungsweg der Kabbala in Europa. Neben Bereichen wie Hermetismus, Gnosis u. Alchemie werden Anhand des Lebens u. der Werke von Pico de la Mirandola, Johannes Reuchlin u. Jakob Böhme beispielhaft deren Bezüge auf die kabbalistischen Grundideen dargestellt.

Quelle

Buch von Bistami, Bayezid
Licht über Licht (Chalice Buchversand )
Die Aussprüche des (Sufi) Meisters erinnern an die Worte Krishnas in der Bhagavad Gita, an die des indischen Mystikers Shankaracharya und an die des Mystikers Meister Eckhart.
Quelle

Allgemeine Bemerkung:
Religiöse Literatur immer beliebter
"Die Menschen suchen bei Problemen und in Lebenskrisen zunehmend Unterstützung bei lebensnahen religiösen Ratgebern", begründete das Mitglied der Vereinigung evangelischer Buchhändler und Verleger, Wolfgang Neumann, das Umsatzplus.
Die Leser informieren sich aber auch stark über andere Religionen.

Quelle